Toller Erlös für unsere Partnerschule in Ruanda

RuandaIm Rahmen unseres Schulfestes haben wir mit der Tombola und mit dem Beschriften von Schlüsselanhängern, Namensschildern, etc. mit dem „Brennpeter“ insgesamt 617,25 Euro für unsere Partnerschule Centre Scolaire Masagara in Ruanda eingenommen. Herzlichen Dank an unsere Sponsoren und an alle Spender!

Die Klasse 5c mit Frau Rettenmaier und Frau Kormann

Planspiel Europa

PlanspielEU2018Planspiel zu Europas Asyl und Flüchtlingspolitik – Neue Heimstätte oder abgeschottete Festung?

Am 3. Mai 2018 verhandelten knapp 100 Schülerinnen und Schüler der zehnten Jahrgangsstufe über die Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik.

Ursprünglich angelegt als Bündnis für gemeinsame wirtschaftliche Interessen wurde die Europäische Union im Laufe der Jahre mehr und mehr ein Garant für Frieden und Wohlstand. Immer mehr Menschen wollen deshalb Teil der EU werden. Sie fliehen vor Krieg, Verfolgung und Armut nach Europa, um dort Asyl zu beantragen. Wie sollen die Mitgliedsstaaten mit den vielen Flüchtlingen umgehen? Sollen strengere Kontrollen an Europas Außengrenzen vorgenommen werden? Wie muss die Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik reformiert werden? Wie kann die Integration der Flüchtlinge gelingen?

Die Schülerinnen und Schüler nahmen in der Simulation die Perspektive von EU-Parteien, Kommission, Mitgliedsländer und verschiedener Lobbygruppen ein und bearbeiteten aus der jeweiligen Sicht die Asyl- und Flüchtlingssituation der letzten Jahre mit dem Ziel, verschiedene Problemstellungen zu lösen. Da eine differenzierte Auseinandersetzung mit der Thematik im Planspiel erfolgte, wurde auf diese Weise die Kultur des Miteinanders und Kompromisses gefördert. Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit wurden durch den umfangreichen Perspektivenwechsel vorgebeugt. Darüber hinaus wurden im Planspiel wichtige Soft-Skills wie Konfliktfähigkeit, Teamfähigkeit, Diskussionsfähigkeit, Kompromissfähigkeit oder Argumentationsfähigkeit trainiert.

Bei der Simulation erfuhren die Schülerinnen und Schüler hautnah, wie schwierig es ist, im demokratischen System für die eigene Meinung in Debatten einzutreten und Kompromisse auszuhandeln. Besonderes Augenmerk lag dabei darauf, die Jugendlichen für Politik zu interessieren und ihre Bereitschaft sich einzubringen zu stärken. Der spielerische Ansatz der Politikvermittlung kam bei Jugendlichen sehr gut an. Denn gerade bei einem so komplexen Thema wurden im Planspiel die unterschiedlichen Sichtweisen auf die Europäische Union und die Zusammenarbeit in Europa schnell deutlich.

Auch in der Presse wurde das Planspiel mit regem Interesse verfolgt, wie z.B. im Radiobeitrag auf Antenne Landau.

Diercke WISSEN 2018: Schulsieger am KKG

Diercke 2018Wie heißt einerseits der Vorderteil eines Schiffes, andererseits der Grenzfluss zwischen Polen und Weißrussland? Klar, der gesuchte begriff ist ‚Bug‘! Insgesamt 500 Schülerinnen und Schüler des Käthe Kollwitz Gymnasiums suchten Antworten auf diese und viele andere geographische Fragen beim größten Geographiewettbewerb für Schüler Deutschlands.

Leon Kratz aus der Klasse 10d glänzte dabei mit besonderem geographischen Wissen und hat so den Sieg auf Schulebene erlangt. Er setzte sich gegen Claire Schuster (Klasse 10b) und Marieke K. (Klasse 8b) auf den zweiten Plätzen durch.
Auf den weiteren Plätzen landeten die Klassensieger: Ben Röckel (10c), Lena Orth (7b), David Reis (10a), Miriam Riedel (7a), Finn Dröge (10d), Emilia Müller (8c).

Für den Schulsieger Leon Kratz gibt es nur noch zwei Hürden zu überwinden! Auf dem Weg zum Schulsieger konnte er sich zunächst als Klassensieger und dann als Schulsieger des Käthe Kollwitz Gymnasiums gegen seine Mitschülerinnen und Mitschüler durchsetzen und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid in Rheinland-Pfalz. Damit rückt die Chance näher, der beste Geographieschüler Deutschlands zu werden. Sichert sich Leon Ende März den Landessieg, darf er am 08. Juni 2018 beim großen Finale von Diercke WISSEN in Braunschweig antreten.

Die Fachkonferenz Erdkunde bedankt sich bei allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 5 und 6 sowie 7, 8 und 10 für die engagierte Teilnahme an diesem Wettbewerb.

(FRA)

Das Käthe ist Europaschule

Europfeier 2018Mit Europa-Fähnchen bewaffnet zogen am Morgen des Mittwoch, 6. Juni über 700 Käthe-Schülerinnen und -Schüler auf den Marktplatz. Zu feiern gab es dort die Ernennung unseres Gymnasiums zur Europa-Schule.

Sechs Wochen vorher war uns die Urkunde von der Kultusministerin in Mainz übergeben worden. Anerkannt wurde damit das Engagement der Schule für die europäische Idee. Sechs Fremdsprachen werden bei uns gelernt und gerade dieses Jahr haben wir sogar den 1. Landespreis im Wettbewerb Fremdsprachen gewonnen!

Regelmäßige Austausche und Fahrten führen unsere Schülergruppen nach Frankreich, Großbritannien, Russland, in die USA und sogar nach China. Programme wie der PAD (Pädagogischer Austauschdienst) öffnen die Tür für Gäste aus Übersee. Nicht zuletzt führen wir seit Jahren den deutsch-englischen bilingualen Zug bis zum Abitur.

Die Jury schaut aber auch auf die Ausrichtung der Schule, wo es um das Miteinander innerhalb und außerhalb der Institution geht. Hier bündelt seit Jahren die Courage-AG die Bestrebungen zu Gunsten des bewussten Zusammenlebens in Verschiedenheit.
Das alles gab es also zu feiern. Die Bläser aus der Big Band und den Bläserklassen umrahmten die Veranstaltung mit der Europahymne.

Die Reden - vom Brunnenrondell aus gehalten - von vier Schülerinnen und Schülern, von der Kulturbeigeordneten Blarr und von Schulleiter Whittaker - betonten unabhängig voneinander den politischen Auftrag, den der verliehene Titel uns aufgibt. Europa, so die Redner, sei heutzutage kein Selbstläufer. Durch Populismus, Nationalismen und Aushöhlung der eigenen europäischen Werte bedroht, braucht es ein aktives Engagement für sein Fortbestehen - und gegen die Restaurationstendenzen zu alten Ordnungen. Von allein wird das Projekt nicht gelingen, so der Tenor, erst wenn die nachwachsenden Kräfte dafür streiten, hat es eine Chance.

Exkursion Gedenkstätte Dachau

Dachau Muenchen 1Am 19. Februar, früh morgens, fuhren die beiden Bili-Geschichtskurse der MSS 13 nach München. Kurz nach der Ankunft ging es direkt weiter in die KZ-Gedenkstätte Dachau. Schon im März 1933 wurde in Dachau das erste Konzentrationslager errichtet, welches als Modell für die späteren Lager verwendet wurde. Die Schülerinnen und Schüler bekamen durch Zeitzeugenberichte einen emotionaleren Zugang zu den Geschehnissen und darüber hinaus die Gelegenheit, sich selbst mit der Geschichte auseinanderzusetzen. Am Dienstag besuchten die beiden Kurse das NS-Dokumentationszentrum in München. Bei einer Führung durch das Zentrum wurde den Schülerinnen und Schülern zum einen die Bedeutung Münchens und Bayerns bewusst gemacht, zum anderen wurde ein Bezug zur Gegenwart hergestellt. Am Dienstagnachmittag ging es dann für alle wieder zurück nach Neustadt.

Klartext - Schülerzeitung

Kontakt

Käthe-Kollwitz-Gymnasium
Villenstraße 1
67433 Neustadt/W
Telefon: (06321) 39250
Telefax: (06321) 392533
E-Mail: kkg@schulen-nw.de

Suche

Schließfächer

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft

Erneute Auszeichnung zur „MINT-freundlic…

Pressemitteilung Mainz/Berlin, 03. September 2018...

MINT

Weiterlesen

Licht ins Dunkel bringen - Mädchentag d…

Eine fröhliche Schülerinnengruppe des KK...

MINT

Weiterlesen

Mathe.Forscher-Preis 2018: Auszeichnung …

Am 21. April 2018 fand die Verleihung des Mathe.Fo...

MINT

Weiterlesen

Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Spanisch, Russisch

Bundesolympiade in Russisch

Die diesjährige Bundesolympiade in Russisch f...

Sprachen

Weiterlesen

Forum Franco-Allemand

Am Freitag waren unsere Französisch-Lks, begl...

Sprachen

Weiterlesen

Die Sankt Petersburger kamen...

... und zwar vom 24.9. bis zum 5.10. zum Schü...

Sprachen

Weiterlesen

Die Welt zu Gast am Käthe - PAD 2018

Vom 13. bis einschließlich 27. August hat da...

Sprachen

Weiterlesen

Erd-/Sozialkunde, Geschichte, Religion/Ethik

Kunst, Musik, Darstellendes Spiel

Das Ende ist nahe - Theater AG

Mit einem Aufgebot von über 30 Mitwirkenden g...

Künstlerische Fächer

Weiterlesen

DAS FRÜHLINGSKONZERT

Es ist Mai, der Sommer ist zum Greifen nahe und da...

Künstlerische Fächer

Weiterlesen

Der Käthe-Kollwitz-Kunstwettbewerb

Anlass des Wettbewerbs war der 150. Geburtstag uns...

Künstlerische Fächer

Weiterlesen

Sport

Käthe-Kollwitz-Gymnasium sportlich!

Unser Sport-Fachschaftsleiter Thorsten Preuss freu...

Sport

Weiterlesen

Ab nach Berlin (JA - schon wieder ;-)

Unsere Turnermädels haben es zum (x+1) - ten ...

Sport

Weiterlesen

Landesmeister, auch schon im letzten Jah…

Unsere Turnermädels haben es zum x-ten Mal ge...

Sport

Weiterlesen

Link zu Moodle