Vortrag zum binationalen Studium in Deutschland und Frankreich

LOGO UFALauriane Schaaf hat das Käthe besucht, um die Französischleistungskurse von Frau Gutsche und Frau Bilhöfer über das weitgefächerte Studienangebot der Deutsch-Französischen-Hochschule, kurz DFH, zu informieren.

Lauriane hat sich nach dem Abitur am Käthe für das bi-nationale Studium „Grenzüberschreitende Kommunikation und Kooperation“ der Universät des Saarlands und der Université Lorraine entschieden. Das ist nur einer von vielen Studiengängen, die man unter dem Dach der Deutsch-Französischen-Hochschule in ganz Deutschland studieren kann. Mitlerweile ist Lauriane DFH-Botschafterin und informiert an Schulen über das Prestigeprogramm.

Das Prinzip ist immer dasselbe: Eine französische und eine deutsche Universität stellen gemeinsam einen Studiengang auf, den eine ausgewählte Anzahl von deutschen und französischen StudentInnen studiert – und zwar in beiden Ländern und in der Regelstudienzeit. Die StudentInnen erhalten, neben einer exzellenten Ausbildung und Einblicken in das Hochschulwesen in Deutschland und Frankreich, eine intensive Sprachförderung, finanzielle Unterstützung in Form eines Stipendiums sowie einen deutsch-französischen Doppelabschluss. Die Auswahl an Studiengängen und –orten ist groß. Nich nur Geisteswissenschaften können deutsch-französisch studiert werden, sondern zum Beispiel auch Ingienieurswesen, Informatik oder Jura. Ein Blick auf die Seite der DFH lohnt sich. Voraussetzung sind gute Französischkenntnisse und ein gewisses Grundinteresse an Frankreich.

Lauriane Schaaf ist von ihrem Studiengang begeistert. Sie schätzt die Nähe zu Frankreich, die vielen Wahlmöglichkeiten an Seminaren und Vorlesungen, die sehr gute Betreuung durch die Dozenten und den Zusammenhalt innerhalb ihrer kleinen deutsch-französischen Gruppe. Den SchülerInnen rät sie, bei der Wahl des Studiengangs sich nicht so sehr von der Stadt leiten zu lassen, sondern auch und vor allem in die Studienordnung des Wunschstudiengangs zu schauen.

Die Französischleistungskurse 11 von Frau Gutsche und 12 von Frau Bilhöfer bedanken sich sehr herzlich für den informativen Vortrag und das sich anschließende Gespräch.

Mehr Informationen zum Program der DFH finden sich unter: https://www.dfh-ufa.org/. Am Käthe steht Frau Gutsche für weitere Fragen gerne zur Verfügung. [GUT]

Klartext - Schülerzeitung

Kontakt

Käthe-Kollwitz-Gymnasium
Villenstraße 1
67433 Neustadt/W

Telefon
(06321) 39250

Fax
(06321) 392533 

E-Mail
kkg@schulen.neustadt.eu

Suche

Schließfächer

Link zu Moodle